Hausaufgaben, Mittagessen und Förderangebote

Hausaufgabenbetreuung

Eine Lehrerin unterstützt die Kinder bei den Hausaufgaben.

Alle Kinder, die nach der vierten und fünften Stunde Unterrichtsschluss haben, gehen direkt in die Hausaufgabenbetreuung, die in einem Klassenraum stattfindet. Eine Erzieherin kontrolliert die Anwesenheit der Kinder und führt die Aufsicht.

Die Schülerinnen und Schüler haben 45 Minuten Zeit, ihre Hausaufgaben eigenständig und leise zu bearbeiten. Die Erzieherin sorgt dafür, dass die nötige Ruhe im Klassenraum herrscht, und unterstützt die Kinder, falls sie Fragen haben oder Denkanstöße benötigen. Wenn ein Kind mit den Hausaufgaben fertig ist, darf es in die Räumlichkeiten der OGS gehen und bis zum Mittagessen spielen.

Ob die Hausaufgaben eines Kindes vollständig und richtig bearbeitet worden sind, müssen die Eltern zuhause kontrollieren. Jeden Tag unterstützt eine Lehrerin oder ein Lehrer die Erzieherin der OGS bei der Aufsicht der Hausaufgabenbetreuung.

Schülerinnen und Schüler, die die Arbeitsatmosphäre der Hausaufgabenbetreuung wiederholt stören, müssen den Klassenraum vorzeitig verlassen und die Hausaufgaben zuhause beenden. Die Kinder, die erst nach der sechsten Stunde Unterrichtsschluss haben, nehmen zuerst an der zweiten Mittagessengruppe teil und erledigen ihre Hausaufgaben ab 14 Uhr in den Räumlichkeiten der OGS.

Mittagessen

Das „Institut für Gesundheitsförderung im Bildungsbereich“ bestätigt: Unser Verpflegungsangebot entspricht den Standards zur Ernährungsqualität und Hygiene.

Jeden Tag erhalten die Kinder der OGS eine warme Mahlzeit, die sie gemeinsam einnehmen. Wir legen natürlich besonderen Wert auf ein gesundes, ausgewogenes und abwechlungsreiches Essensangebot.

Die Catering-Firma Apetito beliefert unsere OGS wöchentlich mit Tiefkühlprodukten. Durch die Tiefkühlung bleiben die Vitamine und Nährstoffe im Essen erhalten. Die Erzieherinnen erwärmen die Tiefkühlprodukte jeden Tag schonend und frisch in einem Konvektomaten.

Die Hauptmahlzeit wird durch frisches Obst und Rohkost ergänzt. Während der gesamten Betreuungszeit steht den Kindern Mineralwasser zur Verfügung, um den Durst zu löschen. Damit auch muslimische Kinder am Mittagessen teilnehmen können, verzichten wir komplett auf Schweinefleisch.

Übrigens: Wichtig ist uns nicht nur die gute Qualität des Essens, sondern auch, dass wir die Hygienestandards konsequent einhalten und umsetzen. Zu diesem Zweck lassen wir unsere OGS regelmäßig vom „Institut für Gesundheitsförderung im Bildungsbereich“ überprüfen und zertifizieren. Das aktuelle Zertikat des Instituts bestätigt, dass unser Verpflegungsangebot den Standards zur Ernährungsqualität und Hygiene voll entspricht.

Freie Spielzeit und Arbeitsgemeinschaften (AGs)

Eine Gruppe von Jungen spielt ein Brettspiel.

Nach den Hausaufgaben und dem Mittagessen haben die Kinder eine freie Spielzeit. Das bedeutet, dass die Kinder selbst entscheiden können, was und wo sie – unter Aufsicht – spielen wollen. Solange das Wetter es zulässt, ist auch immer der Außenbereich der OGS geöffnet, auf dem sich Schaukeln und ein Sandkasten befinden. In den Räumlichkeiten der OGS gibt es eine große Auswahl an Spielen und Spielzeugen sowie Möglichkeiten zum kreativen Gestalten. Falls die Kinder einen Rückzugsraum brauchen, können sie ins Traumland gehen und sich entspannen.

Jeden Tag findet zusätzlich eine AG statt, um die Kinder auch am Nachmittag spielerisch zu fördern. Unser AG-Angebot umfasst im Moment zum Beispiel eine Kunst-AG, Erlebnis-AG, Zirkus-AG und Fußball-AG.