Schulanmeldung

Die Einschulung und der Weg dahin sind nicht nur für die Kinder aufregend, sondern auch für die Eltern. Damit Sie wissen, was Sie beachten müssen und wie Ihr Kind genau eingeschult wird, haben wir eine kleine Zusammenfassung erstellt: in zehn Schritten vom Kindergartenkind zum Schulkind an der Ohmgrundschule.

Und das sind die zehn Schritte zum Schulkind an der Ohmgrundschule:

  • Schritt 1: Post vom Schulamt Herne
  • Schritt 2: Sie informieren sich über die Herner Grundschulen
  • Schritt 3: Sie melden Ihr Kind an der Grundschule Ihrer Wahl an
  • Schritt 4: Die Schule teilt Ihnen schriftlich mit, ob Ihr Kind an der Schule aufgenommen werden kann
  • Schritt 5: Ihr Kind nimmt am Schulspiel teil
  • Schritt 6: Ihr Kind nimmt an der Schuleingangsuntersuchung teil
  • Schritt 7: Sie besuchen eine Infoveranstaltung für die Eltern der neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler
  • Schritt 8: Ihr Kind nimmt an einer Patenstunde teil
  • Schritt 9: Sie und Ihr Kind erhalten Post von der Ohmgrundschule
  • Schritt 10: Gottesdienst und Einschulungsfeier

Schritt 1: Post vom Schulamt Herne

In Nordrhein-Westfalen wird jedes Kind, das zum 30. September das sechste Lebensjahr vollendet hat, zum 1. August des gleichen Jahres schulpflichtig. Alle Kinder, die am 1. Oktober oder später sechs Jahre alt werden, sind erst im folgenden Kalenderjahr schulpflichtig.

Wenn Ihr Kind schulpflichtig wird, erhalten Sie etwa ein Vierteljahr vor Schulbeginn ein Schreiben vom Schulamt Herne, das auch einen Anmeldebogen beinhaltet. In dem Schreiben werden sie gebeten, Ihr Kind an einer Grundschule anzumelden.

Schritt 2: Sie informieren sich über die Herner Grundschulen

Sie wollen natürlich eine Grundschule auswählen, die den Ansprüchen und den Bedürfnissen Ihres Kindes entspricht. Doch welche Herner Grundschule erfüllt diese Anforderungen? Sie können sich über die Internetseiten der Herner Grundschulen und bei Informationsveranstaltungen informieren. Auf dieser Internetseite finden Sie beispielsweise einen Überblick über unser Schulprofil, unsere Aktivitäten und unsere Räumlichkeiten.

Zudem laden wir alle interessierten Erziehungsberechtigten, deren Kind im nächsten Jahr schulpflichtig wird, zu einem Elternabend ein. Bei dieser Informationsveranstaltung stellen wir Ihnen das Schul- und Unterrichtskonzept der Ohmgrundschule persönlich vor und beantworten Ihnen gerne alle Ihre Fragen. Der Elternabend findet vor den Herbstferien in den Räumlichkeiten unserer Schule statt. Den genauen Termin können Sie zeitnah hier nachlesen.

Vor den Herbstferien veranstalten wir jährlich auch  einen „Nachmittag der Offenen Tür“. Sie und Ihr Kind, das im nächsten Jahr eingeschult wird, sind herzlich eingeladen, unsere Schule zu besuchen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer bereiten spielerische Angebote zu den Bereichen Deutsch, Mathematik, Kunst, Sport und Musik für Ihr Kind vor, so dass es schonmal Schulkind spielen und unsere Klassenräume kennenlernen kann. Sie haben derweil die Möglichkeit, sich ebenfalls unsere Schulräume anzusehen und sich mit unseren Lehrkräften in einer entspannten Atmosphäre auszutauschen. Den Termin für unseren „Nachmittag der Offenen Tür“ können Sie hier zeitnah finden.

Schritt 3: Sie melden Ihr Kind an der Grundschule Ihrer Wahl an

Im Herbst findet an allen Herner Grundschulen zeitgleich eine Schulanmeldewoche statt, deren Termin Sie vom Schulamt oder auch auf unserer Internetseite erfahren. Während dieser Woche gehen Sie zu der Grundschule Ihrer Wahl, in der Regel zwischen 10 und 12 Uhr, und melden Ihr Kind an.

Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihr Kind zu der Anmeldung mitbringen. Bei der Anmeldung sind jedoch das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde des Kindes sowie der ausgefüllte und unterschriebene Anmeldebogen vorzulegen.

Kinder, die voraussichtlich einen sonderpädagogischen Förderbedarf haben, werden von den Erziehungsberechtigten ebenfalls unmittelbar bei einer Grundschule angemeldet. Es wird empfohlen, dass Sie in diesen Fällen einen Gesprächstermin mit der Schulleitung abstimmen.

Schritt 4: Die Schule teilt Ihnen schriftlich mit, ob Ihr Kind an der Schule aufgenommen werden kann

Jedes Kind hat den Anspruch, in der Grundschule aufgenommen zu werden, die am nächsten an seiner Wohnung liegt. Das gilt jedoch nur, solange die Aufnahmekapazitäten der Schule und die rechtlichen Vorgaben zur Klassenbildung das zulassen. Falls die Zahl der Anmeldungen die Zahl der zu vergebenden Plätze an einer Grundschule übersteigt, erfolgt ein Auswahlverfahren.

Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung nach Abschluss des Anmeldeverfahrens. Über das Ergebnis werden die Erziehungsberechtigten schriftlich informiert.

Schritt 5: Ihr Kind nimmt am Schulspiel teil

Sie erhalten von uns einen Termin, wann Ihr Kind am Schulspiel der Grundschule Ohmstraße teilnimmt. Normalerweise ist dieser Termin recht kurz nach der Schulanmeldewoche.

Beim Schulspiel handelt es sich um eine Einschulungsdiagnostik, in der wir erste Eindrücke bezüglich einiger Basiskompetenzen Ihres Kindes gewinnen können. Das Schulspiel findet in Kleingruppen von ungefähr sechs Kindern statt. Eine Lehrkraft führt die Kinder durch verschiedene spielerische Situationen, während zwei weitere Lehrkräfte die Kinder beim Bewältigen der Aufgaben beobachten.

Nach dem Schulspiel bekommen Sie eine schriftliche Rückmeldung von uns. Sie werden darüber informiert, ob und wie konkret Sie Ihr Kind spielerisch förden können, damit es einen erfolgreichen Schulstart hat.

Schritt 6: Ihr Kind nimmt an der Schuleingangsuntersuchung teil

Bis spätestens zu den Sommerferien vor der Einschulung nimmt Ihr Kind an einer Einschulungsuntersuchung teil. Die zuständige Schulärztin oder der zuständige Schularzt stellt fest, ob Ihr Kind in irgendeinem Bereich besondere Förderung und Unterstützung benötigt. Die Untersuchungen werden vom städtischen Fachbereich Gesundheit durchgeführt. Sie müssen keinen Termin vereinbaren. Die Stadt Herne sendet Ihnen per Post einen Termin zu.

Schritt 7: Sie besuchen eine Infoveranstaltung für die Eltern der neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler

Wenige Wochen vor den Sommerferien laden wir Sie zu einem Elternabend an der Ohmgrundschule ein. An diesem Elternabend informieren wir Sie darüber, in welche Klasse Ihr Kind kommt (1a oder 1b) und stellen Ihnen die zukünftige Klassenlehrerin bzw. den zukünftigen Klassenlehrer vor. Außerdem geben wir Ihnen viele wichtige Informationen rund um die Einschulung Ihres Kindes.

Schritt 8: Ihr Kind nimmt an einer Patenstunde teil

Ebenfalls wenige Wochen vor den Sommerferien besucht uns Ihr Kind und nimmt an einer Unterrichtsstunde teil. In dieser Stunde lernt Ihr Kind bereits ihr oder sein zukünftiges Patenkind aus der dritten Klasse kennen. Gemeinsam bearbeiten sie eine spielerische Aufgabe.

Durch die Patenstunde bekommt Ihr Kind schon einmal einen ersten Eindruck von der zukünftigen Schule und der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer. So können  Berührungängste abgebaut werden, und der Start ins Schulleben wird Ihrem Kind einfacher gemacht.

Schritt 9: Sie und Ihr Kind erhalten Post von der Ohmgrundschule

Zum Beginn der Sommerferien bekommen Sie noch ein weiteres Mal Post von uns. In dem Schreiben finden Sie eine Ausstattungsliste, damit Sie wissen, welche Schreib-, Bastel- und Arbeitsmaterialien Ihr Kind für den Schulstart braucht. Außerdem werden Sie darüber informiert, welche Schulbücher und -hefte Sie für Ihr Kind kaufen müssen.

Auch Ihr Kind erhält einen Brief von der zukünftigen Klassenlehrerin bzw. vom zukünftigen Klassenlehrer. Der Brief soll die Vorfreude auf den ersten Schultag noch größer machen.

Schritt 10: Gottesdienst und Einschulungsfeier

Am zweiten Schultag nach den Sommerferien findet zunächst ein konfessionsübergreifender Wortgottesdienst statt. Auch nicht-christliche Familien sind herzlich dazu eingeladen. Anschließend gibt es in der Turnhalle der Ohmgrundschule eine Einschulungsfeier. Unsere Schulklassen präsentieren ein buntes Programm mit Liedern und Aufführungen, um die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler zu begrüßen.

Danach gehen die Kinder mit der neuen Klassenlehrerin bzw. mit dem neuen Klassenlehrer in den Klassenraum und haben eine allererste Unterrichtsstunde. Wir bitten die Eltern höflich darum, während der Schulstunde nicht vor der Klassentür oder den Fenstern zu warten und auch keine Fotos zu machen. Dies würde die Kinder nur verunsichern und eine geregelte Unterrichtsstunde unmöglich machen. Die Wartezeit können Sie jedoch mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen überbrücken.

Am Ende der Unterrichtsstunde können Sie Ihr Kind wieder in Empfang nehmen und sich mit Ihrem Kind freuen, dass es jetzt ein echtes Schulkind ist.

Geschafft: Ihr Kind ist endlich eingeschult!