Die Kinder beobachten die verpuppten Raupen.

Schmetterlings- aufzucht in der 2b

Im Klassenraum der 2b wurde es im wahrsten Sinne der Wortes ziemlich lebendig: Für den Sachunterricht hat Klassenlehrerin Friederike Wroblewski zusammen mit den Schülerinnen und Schülern zehn Schmetterlinge großgezogen. Die Kinder konnten unmittelbar die Entwicklung von einer Raupe zum Schmetterling beobachten.

Die Aufregung in der Klasse 2b war groß: Es gab Post aus England! In dem Paket befanden sich lebendige Raupen in einem Gefäß mit einer Zuckerlösung und ein Aufzuchtskorb. Passend zum Sachunterrichtsthema „Schmetterlinge“ hat sich Klassenlehrerin Friederike Wroblewski dazu entschlossen, dass ihre Schülerinnen und Schüler die Entwicklung von der Raupe zum Schmetterling nicht nur in Texten nachlesen, sondern direkt im Klassenraum miterleben können.

Von der Raupe zum Schmetterling

Die Flügel vom Schmetterling sind noch nicht sehr farbig.
Im Vordergrund der erste geschlüpfte Schmetterling. Im Hintergrund die Concons.

Nachdem sich die Raupen mit der Zuckerlösung ausreichend ernährt haben, verpuppten sie sich an dem Deckel des Aufzuchtsgefäßes. Die Deckel wurden dann in den Aufzuchtskorb reingehängt. Etwas über eine Woche mussten die Kinder warten bis der erste Schmetterling geschlüpft ist. Apfelstücke und eine Wasserschale sorgten dafür, dass sich die geschlüpften Schmetterlinge ernähren konnten.

Am 23.06.2016 war es endlich soweit: Alle zehn Raupen haben sich zu Schmetterlingen entwickelt. Die Kinder der Klassen 2a und 2b versammelten sich auf dem Schulhof, um die Schmetterlinge freizulassen. Nach und nach verabschiedeten sich die Schmetterlinge und flogen in die Ferne.

Bildergalerie mit den schönsten Momenten

In der folgenden Galerie haben wir für Sie die schönsten Momente der Schmetterlingsaufzucht zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.